Selfpractise

Selfpractise (kein Unterricht / keine Beratung)

Ganz nach dem Motto

von K. Pattabhi Jois „Übe, und alles kommt.“

Zuhause ist oft, laut einiger Teilnehmer/innen, nicht genügend Platz und keine Ruhe zum Üben vorhanden.
Außerdem fehlt häufig die nötige Motivation zum eigenständigen Üben.
Hier bietet sich die Gelegenheit etwas zu ändern, sich selbst anzukurbeln und „Meditation in Bewegung“ oder auch „Meditation in der Ruhe“ für sich zu üben.
Bereits nach der dritten Unterrichtsstunde hat sich eine kleine und sichere Eigenpraxis entwickelt, die es sich lohnt regelmäßig zu wiederholen.
Freue dich darauf, deinen Körper als ein ganz besonderes Trainingsgerät kennen zu lernen, ihn für dich zu nutzen und schätzen zu lernen.
Hierfür bietet sich die Selfpractice an, du hast aber auch damit die Möglichkeit, deine bereits erlernte Eigenpraxis vor bzw. nach dem eigentlichen Unterricht für dich selbst zu nutzen. so wie deine Freizeit / Arbeitszeit es dir ermöglicht.

Ab dem Mitgliedsbeitrag D „Info erhältst du die Möglichkeit, gegen eine einmalige Pfandgebühr von 10 € einen Yogahausschlüssel zu bekommen und kannst dann zu jeder Zeit, zum Beispiel: Morgens früh, abends spät (außerhalb der Unterrichtszeiten), zusätzlich deine bereits erlernte Ashtanga Yoga-praxis in Selfpractise üben. (Änderungen behalte ich mir vor)

-Selfpractice/ Eigenpraxis versteht sich von selbst, ist absolut eigenverantwortlich und    keine Unterrichtszeit !